leer

leer

Hallo zusammen, da unser Hauskauf und die Renovierung ja schon länger abgeschlossen ist (also ja, der Hauskauf wird erst in ein paar Jahrzehnten abgeschlossen sein ;-) wollen wir hiermit jetzt diesen Blog einmal beenden, bevor er völlig unübersichtliche Ausmaße annimmt.

Wir werden natürlich weiterhin, und die Male dann jeweils projektbezogen, hier über die anstehenden und erreichten Ziele und Vorhaben in, am und ums Haus herum berichten - also guckt einfach weiterhin immer mal rein.

Wir wollen noch nicht alles verraten, aber dann gibt es bestimmt so tolle Projekte zu sehen wie z.B.: den Umbau der ehemaligen Abwasser-Auffanggrube (immerhin 8500 Liter) in eine Gartenbewässerungs-Zisterne, den Einbau der automatischen Gartenbewässerung, die Neuanlage des Rasens, den Bau des Basketballfeldes, etc. etc. also lasst Euch überraschen!

Das waren jetzt Brian`s Pläne... :-) Selbstverständlich berichten wir auch über "innere" Veränderungen wie neue Gardinen, einen neuen Treppenbezug und und und... es gibt halt immer was zu tun! :-)

Dann also bis bald!
Gundula & Brian

 

Unglaublich, aber wahr - wir haben uns ein Haus gekauft!

Man möchte schon sagen, dass man Hausbesitzer ist, aber so die nächsten 20 bis 30 Jahre hat die Bank auch noch Ihre Hand im Spiel und vor allem im Grundbuch :-) aber irgendwann ist es komplett unser!

Ja, wir haben uns tatsächlich ein Einfamilienhaus „im Verbund“ (also Wand an Wand mit einem Baugleichen EFH) gekauft ;-) Das Haus befindet sich im schönen Duvenstedt im nördlichsten Norden von Hamburg! Mehr zum Haus aber unter dem ersten Eintrag, ganz unten.

Wir haben uns ja lange mit diesem Thema beschäftigt, viel überlegt und beratschlagt und vor allem: viel besichtigt. An die 50 Häuser in und um Hamburg haben wir in den letzten 14 Monaten uns angeschaut. Uijuijui, da war einiges dabei! Zwei Objekte hatten unser Herz bereits mal höher schlagen lassen, beim zweiten hatten wir sogar im März ein Gebot abgegeben, wurden aber - damals noch „leider“, heute nicht mehr :-)!!! - überboten. Zumindestens lernten wir im Laufe der Zeit immer konkreter, was wir nicht und was wir wollten. Die Vorstellungen wurden immer expliziter...

... und so war es dann bei diesem Haus wirklich wie von einigen lieben Freunden beschrieben: Wir haben es gesehen, von innen besichtigt, saßen anschließend im Auto und Brian fragte mich „Und?“ Worauf ich antwortete „Eijeijei, kaufen?!“ Und er „Gundel, das ist es!“ .... „Ja, Brian, das ist es!“

Es hatte uns echt erwischt - das Bauchgefühl stimmte TOTAL bei uns beiden! Jetzt galt es nur noch, sämtliche Finanzen zu klären, Gebots-Hürden zu überwinden und das Haus letztlich zu bekommen. Und das hat - wie Ihr seht - geklappt! :-)

Und wir wären ja nicht wir, wenn wir nicht online berichten würden ... deshalb werden wir Euch auf dieser Seite über unsere Kauf-, Einzugs- und Renovierungsfortschritte (und natürlich auch über alle anderen Fortschritte) auf dem Laufenden halten.

Im Moment steht der Übergabe- und Einzugstermin am 30.10.09/01.11.09 an, aber wir versuchen, in Absprache mit Bank und jetzigem Vermieter, diesen Termin noch etwas nach vorn zu ziehen.

Hier könnt Ihr also immer mal in regelmäßigen und unregelmäßigen Abständen reinklicken und Euch unsere Neuigkeiten anschauen.

Für die nicht so erfahrenen „Blog“-Leser: der Blog beginnt immer unten und wird nach oben dann immer chronologisch weitergeführt, also unten mit dem Lesen anfangen ;-)

1

Unser Hauskauf-Blog:

1
Unser Winter-Wonderland

Der erste Schnee auf dem eigenen Grundstück! :-)
Unser Haus und Garten hat sich wirklich in unser kleines Winterwonderland verwandelt.

Dank des frisch gefallenen Schnees sind es hier nun richtig schön und friedlich aus – wir sind ganz entzückt! Alles ist mit frischem Pulverschnee eingedeckt – wie hier das Haus vom Garten aus gesehen

... und hier einmal von vorn:

... und hier ein Blick in den Wintergarten und unseren herrlichen Buchsbaum samt Lichterkette:

... und unser zugeschneiter Gartentisch (der uns die Schneespuren im Frühjahr schon zeigen wird :-)

Bekanntermaßen hatten wir lange Freude an diesem verschneiten Bild in diesem Winter!

Aber wir genießen den ersten Winter in unserem Haus und machen relativ häufig nen Spaziergang durch die herrliche Winterlandschaft hier in Duvenstedt... schon schön!

1

 

1
Holzstapeln

Dank Brians Bestellung bei dem Kaminholzlieferanten und natürlich unserer Baumfäll-Aktion waren wir ja nun mit Kaminholz gut versorgt. Aber den Winter über wollten wir das natürlich nicht einfach so im Garten rumliegen lassen, also wurde mit Willis tatkräftiger Hilfe (Danke, lieber Willi) das ganze Holz auch noch einmal ordnungsgemäß gestapelt – zum einen hier zwischen den Erkern. Das ist das ältere, gekaufte Holz, was wir jetzt in diesem Winter verfeuern werden ...

... und der große Stapel an der Seite des Carports ist ein Teil-Ergebnis der Baumfällaktion – das muss erstmal trocknen und wird dann in einem der nächsten Winter verfeuert.

Aber sieht doch schon ordentlicher aus, oder?!

 

1

 

1
Neue Plisses und Rollos

Die Weihnachtsdeko steht (hier Brians Adventskalender im Schlafzimmer – die Kalender-Bastel-Überraschungs-Aktion haben wir uns auch in diesen stressigen Zeiten nicht nehmen lassen!), aber Gundel hatte sich in den Kopf gesetzt, noch VOR Weihnachten irgendeine Art von Gardinen im Schlafzimmer und in der Küche und im Bad anzubringen bzw. bringen zu lassen –

Und hier das Ergebnis: Bei DekoCity haben wir für das Bad ein weißes Plissee bestellt, für das Schlafzimmer lindgrüne Plissees, die man hier erkennen kann...

.... und für die Küche ein sogenanntes „Doppelrollo“

Dieses Teil hatte Gundel vorgeschlagen – und ich muss sagen, der Vorschlag war wieder mal gut :-)
Ein praktisches Teil – das man halt verschiedenartig einstellen kann – entweder, wie hier zu sehen, halb offen...

.... oder aber eben auch ganz geschlossen. Durch diesen transparenten Look macht es die Küche wiederum auch nicht ZU dunkel und passt in seiner lichtgrauen Farbe auch gut zu den Küchenmöbeln. Wir sind happy, gefällt uns gut!

1

1
Es wird Zeit für Weihnachten zu schmücken :-)

So, nachdem wir draußen ne grobe Ordnung geschaffen haben und man auch drinnen gewisse wohnliche Züge erkennen kann, können wir uns ab jetzt den Detailarbeiten widmen. Die legt ja jeder anders aus... bei Gundel heißt das, sich um die Weihnachtsdeko zu kümmern :-) – denn wir haben nun bald den 1. Advent und auch, wenn bei weitem nicht alles fertig ist, dürfen solche Dinge nicht außer Acht gelassen werden.

Also sitzt sie in ihrer „Deko-Kammer“ auf dem Dachboden und sortiert die Weihnachtsutensilien und macht das Haus halt weihnachtlich schick :-)

Bei Brian liegen die Innen-Prioritäten selbstverständlich anders :-) Weihnachtsschmuck ist weniger relevant, dafür bastelt er lieber in der Küche an dem Dunstabzugsrohr.
Stundenlang ist er mit Torsten's Hilfe dort zugange (Vielen Dank, Torsten, nochmal an dieser Stelle!), um das Dunstabzugsrohr in Position und vor allem sicher anzubringen... und schlussendlich: Es kann sich sehen lassen, oder?

Und hier noch mal seine Konstruktion von vorn mit Blick auf das Wohnzimmer – es hält, es funktioniert, das ist doch schon mal super! Selbstverständlich wird das gute Stück auch noch verkleidet – mit so einer Alu-Konstruktion, aber das kommt später...

Für alle Interessierten: Es ist ein Flachkanalsystem von der Firma Naber und es nennt sich "Compair". Dieses System ist so gestaltet, dass die Luft -die normalerweise bei jedem 90° Winkel des Lüftungskanals enorm viel Druck verliert- mit 79% weniger Luftdruck-Verlust durch den Kanal gelenkt wird.

Zu dem internen Lüftungskanal kommt noch der Mauerkasten, der ebenfalls Strömungsoptimiert ist und zudem bei jedem Einschalten der Abzughshaube automatisch durch den anfallenden Luftdruck geöffnet wird und sich danach automatisch wieder schliesst:

1

1
Der Carport und unsere Freunde beim Recycling-Hof

Unser Carport lüftet sich auch langsam... auf dem Recyclinghof kennen sie uns schon :-)

Das Auto voll - und ab geht es in den Lademannbogen:

Und nein, auch, wenn man es denken könnte, dass sind nicht alles unsere Fernseher :-)

1

1
Ran an den Keller

Des Kellers wird sich natürlich auch angenommen, sah es am Morgen noch so aus ...

... kann man es abends schon Keller nennen!

Und ja, Brians Kinozimmer ist auch irgendwann an der Reihe!

1


Weitere Kleinigkeiten

Stück für Stück geht es voran. Während Brian die Prioritäten nach draußen verlagert hat - klar, ist auch wichtig, sich mit Holz für die nächsten zwei Jahrhunderte einzudecken!!! :-)) - legt Gundel das Augenmerk auf die Innen-Aktivitäten!

So sieht unsere Garderobe jetzt aus, frisch gestrichen und lackiert und halbwegs einsortiert:

Der Eingangsbereich mausert sich auch langsam...

Und dann bleiben wir gleich beim Thema Spiegel - mittlerweile haben wir ein derartiges Objekt auch im Bad. Wir durften uns einen TOLLEN Spiegel aussuchen, gleich mit integrierter Beleuchtung und maß-angefertigt für unser Bad! Das Licht ist zwar derzeit noch etwas grell - aber wir sind froh, so nen coolen Spiegel hängen zu haben!

1

Ältere Einträge ->